Barsekow 14
Die idealen Räume für Ihr Unternehmen.

Noch 2 Gewerbeflächen zu vermieten. Besichtigungstermine absprechen unter: 030 76 71 11 76

Geburt

Am 09. Oktober wird Louis Wilhelm Gustav Lilienthal in Anklam geboren.
Read more

Umzug

Umzug nach Berlin
Read more

Europäische Stationen

Im Frühling lebt und arbeitet er in Prag. Er gibt dem Prager Nordwestbahnhof eine sehr malerische Gestaltung.
Read more

Kein Verwalter

Die Stelle in der Berliner Bauverwaltung, die er im Mai angenommen hat, gibt er schnell wieder auf, da ihm das „maschinenartige Erledigen von Arbeiten“ schwerfiel.
Read more

Misserfolge

Gemeinsam mit seiner Schwester Marie gründet er die Schule „Kunstwerkstatt für weibliche Handarbeiten“, welche bis Mitte 1880 existierte.
Read more

Australien

Im Sommer zieht Lilienthal nach Australien. Nach einer zweimonatigen Seereise erreicht er im September 1880 Adelaide.
Read more

Zurück

Rückkehr nach Berlin.
Read more

Bonjour …

Umzug nach Frankreich. Vermarktung einer neuen Version des Baukastens.
Read more

… and Hello

Umzug nach England. Auch hier versucht er die neue Version des Baukastens zu vermarkten.
Read more

Hochzeitsglocken

Am 11. Mai heiratet er Anna Rothe, mit der er insgesamt 5 Töchter hat. Mit ihr teilt er die Vorliebe für extravagante und maßgeschneiderte Kleidung.
Read more

Burgenbauer

Lilienthal erbaut mehr als 30 Landhäuser in Lichterfelde, welche als „Burgen von Lichterfelde“ bezeichnet werden. Mehr als 22 der Häuser überstehen die Zerstörungen des 2. Weltkriegs und sind heute überwiegend in der Denkmalliste Berlins verzeichnet (u. a. sein eigenes Haus in der Marthastr. 5).
Read more

soziales Engagement

Lilienthal gründet zusammen mit anderen die Baugenossenschaft „Freie Scholle zu Berlin“.
Read more

Barsekow 14 entsteht

Im März wird der Bau der jetzigen Immobile Barsekow 14 beantragt. Bereits damals ist sie als Gewerbegebäude konzipiert.
Read more

Brasilien

Umzug nach Rio de Janeiro. Er folgt einer Einladung, um dort die „Terrastbauweise“ – das sind vorgefertigte Bauteile zum Hausbau vorzustellen.
Read more

Zurück in Deutschland

Rückkehr nach Berlin. Gustav Lilienthal verfolgt viele Ideen, scheitert zwar häufig, verliert aber nie seine Euphorie, eine Eigenschaft, die er mit seinem Bruder Otto, dem Flugpionier, gemeinsam hat.
Read more

Tod und Bestattung

Gustav Lilienthal stirbt am 1. Februar 1933 im Alter von 83 Jahren auf dem Flugplatz Adlershof an Herzversagen – beim Bau eines Flügelschlagapparates.
Read more